Landesfamilienpass und Gutscheinkarte 2017

Einen Landesfamilienpass können auf Antrag erhalten:

  • Familien mit mindestens drei Kindern, die mit ihren Eltern in häuslicher Gemeinschaft leben;  
  • Familien mit nur einem Elternteil, die mit mindestens einem kindergeldberechtigten Kind in häuslicher Gemeinschaft leben;  
  • Familien mit einem kindergeldberechtigten schwer behinderten Kind (ab 50%).  
  • Familien, die Hartz IV bzw. kinderzuschlagsberechtigt sind, die mit ein oder zwei kindergeldberechtigten Kinder in häuslicher Gemeinschaft leben  
  • Familien, die Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz erhalten und mit mind. 1 Kind in häuslicher Gemeinschaft leben.

Bemerkung:

  • Kinder müssen nicht gemeinsame sein, entscheidend ist die Haushaltsgemeinschaft mit ihnen.
  • Eltern müssen nicht verheiratet sein, es gilt auch die eheähnliche Gemeinschaft / gleichgeschlechtliche Partnerschaft 
  • Ggf. können auch Großeltern oder andere Verwandte Passinhaber sein, soweit die Kindergeldberechtigung vorliegt

Mit dem Landesfamilienpass erhalten Sie Ermäßigungen für den Eintritt zu Museen und sonstigen Freizeiteinrichtungen (Eine Liste aller Einrichtungen finden Sie unter: www.sozialministerium-bw.de, unter der Rubrik Familien mit Kindern > Leistungen für Familien > Landesfamilienpass).

Das Bürgermeisteramt nimmt Ihren Antrag entgegen und stellt den Familienpass aus.

Zum Landesfamilienpass gibt es die sog. Gutscheinkarte 2017.

Auf Antrag stellen wir Ihnen einen Landesfamilienpass aus. Bisherige Inhaber der Landesfamilienpässe erhalten die Gutscheinkarten 2017 ohne neuen Antrag.

Für weitere Informationen oder Rückfragen stehen Ihnen Frau Kulovitsch und Frau Uhrebein unter Tel. 07565/ 9800-17 gerne zur Verfügung.

Zurück