Landratsamt Ravensburg

Vollzug des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG)

Bekanntgabe des Ergebnisses der Vorprüfung des Einzelfalls nach § 3a UVPG

Die Sand- und Kieswerk Aitrach GmbH & Co.KG, An der Chaussee 14, 88319 Aitrach plant eine Erweiterung des bisherigen Kiesabbaus um 3,61 ha Fläche auf Gemarkung Aitrach. Im Trockenabbauverfahren ist beabsichtigt auf den Flurstücken Nr. 1400/1 und 1401/1 in 6 Jahren ca. 389.747 m³ oberflächennahen Rohstoff abzubauen.

Der Abbau von Kies und Sand bedarf einer bau- und naturschutzrechtlichen Genehmigung.

Da dieses Vorhaben in den Anwendungsbereich des UVPG fällt, wurde eine Vorprüfung des Einzelfalls gemäß § 3c Abs. 1 Satz 1 und 3 UVPG durchgeführt. Im Rahmen der Vorprüfung wurde festgestellt, dass für das Vorhaben keine Verpflichtung zur Durchführung einer Umweltverträglichkeitsprüfung besteht. Das Vorhaben wird nach Einschätzung der Behörde aufgrund überschlägiger Prüfung unter Berücksichtigung der in Anlage 2 zum UVPG aufgeführten Kriterien, den Ausführungen des beauftragen Fachgutachters vom 15.04.2016 keine erheblichen nachteiligen Umweltauswirkungen haben, die nach § 12 UVPG zu berücksichtigen wären. Gemäß § 3a Satz 3 UVPG ist diese Feststellung nicht selbstständig anfechtbar.

Harald Sievers, Landrat

Zurück