LEADER Aktionsgruppe

Kellenberger folgt Bendel beid er LEADER-Gruppe

Im Focus der Jahreshauptversammlung der LEADER-Aktionsgruppe Württembergisches Allgäu stand die Wahl eines neuen stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden. Martin Bendel hatte das Amt niedergelegt, da er seit dem 01. Juli als Finanzbürgermeister der Stadt Ulm arbeitet. Zum Nachfolger wählten die Mitglieder einstimmig Aitrachs Bürgermeister Thomas Kellenberger.

Weiterer Sitzungsschwerpunkt bildete die verzögerte Fördermittelauszahlung für die beim Verein angesiedelte LEADER-Geschäftsstelle.

Eröffnet wurde die Jahreshauptversammlung in Isny durch den Hausherrrn Bürgermeister Rainer Magenreuter. Er präsentierte den Mitgliedern die für Isny erfolgreich ausgewählten LEADER-Projekte eines Ritterspielplatzes mit Mehrgenerationencharakter sowie ein barrierefreier Wanderweg.

Vorstandsvorsitzender Dieter Krattenmacher berichtete kritisch über die verzögerte Fördermittelauszahlung für die im Rathaus in Kißlegg seit 01.09.2015 angesiedelte Geschäftsstelle. „Wir haben bis zum heutigen Tage kein Geld aus Brüssel erhalten“ so seine Worte. Gespräche mit dem Land stimmen in allerdings zuversichtlich, dass das erste Geld in den nächsten Wochen zu erwarten sei. Positiv konnte er über den Start der ersten LEADER-Projekte in der Region berichten und sieht dadurch in dem Förderprogramm eine gute Chance für die zielführende Entwicklung unserer Region. Ein großer Dank wurde seinerseits Martin Bendel, dem stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden ausgesprochen, welcher sein Amt in der Sitzung aus beruflichen Gründen niederlegte. Krattenmacher hob ihn als treibende Kraft und Mitinitiator für die erfolgreiche Bewerbung der Region am LEADER-Förderprogramm hervor und verkündete „ohne Ihre Arbeit würden wir alle heute hier nicht sitzen“. Bendel bedankt sich für die Zusammenarbeit bei allen Mitgliedern und kündigte an, selbstverständlich das ein oder andere Projekt aus der Ferne weiter zu verfolgen. Thomas Kellenberger, Bürgermeister von Aitrach, kandidierte für das Amt des stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden und wurde einstimmig als Nachfolger von Martin Bendel durch die Mitglieder gewählt. Kellenberger freut sich auf das interessante Amt und hofft in Zukunft zielführend im Förderprogramm unterstützen zu können.

Vorstand und Geschäftsstellen-Team der LEADER Aktionsgruppe Württembergisches Allgäu (v. l. n. r.: Monika Ritscher, Silvia Ulrich, Debora Kaiser, Ulrike Horn, Geschäftsführerin Maria Schädle, Vorstandsvorsitzender Dieter Krattenmacher, stv. Vorstandsvorsitzender Thomas Kellenberger, ehem. stv.. Vorsitzender Martin Bendel) Logo des LEADER-Förderprogramms

Zurück