Wichtige Änderungen beim PartyPass

Wer seinen PartyPass beim Verlassen der Veranstaltung zurück lässt, erhält ihn künftig nachgesandt. Dafür erhebt die jeweilige Veranstaltungsgemeinende eine Gebühr in Höhe von 20 Euro. Bisher konnten liegen gebliebene PartyPässe von den jugendlichen Inhabern bei der Wohnsitzgemeinde kostenlos abgeholt werden.

Der PartyPass ist ein nicht amtliches Personaldokument mit den persönlichen Daten und einem Foto des Inhabers. Er kann im Internet unter www.partypass.de kostenlos heruntergeladen werden. Bei einer Festveranstaltung wir der PartyPass am Eingang hinterlegt. So hat der Veranstalter einen Überblick über die minderjährigen Besucher und kann diese nach den vom Jugendschutzgesetz vorgeschriebenen Uhrzeiten zum Verlassen des Festes auffordern. den PartyPass erhalten die Minderjährigen beim Gehen zurück.

Der PartyPass wurde 2012 im Landkreis Ravensburg eingeführt, da Veranstalter von Partys die Personalausweise von jugendlichen Festbesuchern nicht mehr zur Wahrung des Jugendschutzes als Pfand einbehalten dürfen. Weitere Informationen zum PartyPass erteilt Simone Prommer, Kommunale Suchtbeauftrage beim Landratsamt, unter Telefon 0751/85-3124 oder per E-Mail an simone.prommer@landkreis-ravensburg.de

Zurück