Radtouren in und um Aitrach

Tour 5- Aitrach über Pfänders:

Wir starten die Tour am Rathaus in Aitrach, fahren Richtung Mehrzweckhalle und weiter bergauf Richtung Aitracher Wald. Wir kommen am Wanderparkplatz und am Wassertretbecken vorbei und fahren nun immer bergauf durch den Wald bis auf knapp 690 m Höhe. Wir biegen rechts ab und überqueren die Landstraße nach Bad Wurzach. Wir fahren im Wald weiter geradeaus bis zum Weiler Pfänders. Hier lohnt sich ein Abstecher nach links (Achtung beschrankt!) zum Haslacher Stausee, der zum Picknick oder im Sommer auch zum Baden einlädt.
In Pfänders biegen wir rechts ab Richtung Mooshausen. Es geht im Wald immer bergab. In Mooshausen überqueren wir die Landstraße und fahren weiter Richtung Ortsmitte. Dort biegen wir rechts ab und fahren geradeaus bis zum Illerkanal. Diesen überqueren wir und halten uns links. Wir biegen nach rechts auf den Illerradweg ab. Nach ein paar Metern lädt das Café „Claudias Zaubergärtchen“ zur Einkehr ein: Kaffee, selbstgemachte Kuchen, Eis und kalte Getränke genießen im Halbschatten unter Bäumen. Für Kinder gibt es einen Sandkasten und Bücher zum Schmökern. Weiter geht es, an der Wehranlage vorbei, Richtung Aitrach. Kurz nach dem Wald liegt rechterhand wunderschön gelegen der Campingplatz „Park-Camping Iller“, der auch Nicht-Camper zur Rast mit selbstgemachtem Eis, Kaffee und kalten Getränken einlädt. Kinder freuen sich über einen Abenteuerspielplatz und Wasserspiele am Bach.
Wir folgen der Straße bis zur Ortsmitte Aitrach, wo zum Beispiel die Gasthäuser Rössle, Hirsch oder Löwen zur abschließenden Einkehr einladen.

Schwierigkeit:
mittel

Distanz:
12,4 km

Aufstieg:
105 hm




Tour 6 - Aitrach Über Rot an der Rot

Wir starten die Tour am Rathaus in Aitrach und fahren Richtung Campingplatz „Park-Camping Iller“. Hier gelangen wir auf den Illerradweg. Kurz nach dem Café „Claudias Zaubergärtchen“ biegen wir links ab Richtung Mooshausen, überqueren die Landstraße und biegen nach dem Bahnübergang rechts ab Richtung Kronwinkel. Hier lädt das „Jooster - Cafe & mehr“ nicht nur zu Kaffee sowie selbstgemachten Kuchen und Torten ein, sondern stillt auch den größeren Hunger mit warmer Küche. Wir radeln weiter bis Tannheim und biegen bei der Metzgerei Kloos links ab. Wir folgen der Straße in Serpentinen aufwärts und biegen am Ortsausgang rechts ab Richtung Hofgut Krimmel. Es geht durch den Wald erst abwärts und nach einer Rechtskurve wieder aufwärts. An der Kreisstraße biegen wir links ab und sind nach einer kurzen Abfahrt in Zell. Hier biegen wir rechts ab und gelangen auf den Radweg direkt am Flüsschen Rot, das uns bis nach Rot an der Rot führt. Hier gibt es einige Einkehrmöglichkeiten zur Rast und Sehenswertes wie das ehemalige Kloster oder den historischen Ortskern.
Weiter geht es Richtung Haslach entlang des gleichnamigen Flüsschens. Wir durchqueren den Ort und fahren Richtung Stausee. In zwei Kehren fahren wir hoch zum Weiler Pfänders und weiter durch den Wald bis zum Weiler Vogelherd. Wir biegen links ab auf die Landstraße, die uns in einer längeren Abfahrt wieder zurück nach Aitrach bringt. Am Ortseingang lädt der Landgasthof Löwen mit tollem Biergarten, Kinderspielplatz und Streichelzoo zur Rast ein.




Tour 7 - Aitrach über Nestbaum

Wir starten die Tour am Rathaus in Aitrach und fahren auf der Hauptstraße bis zum Abzweig Richtung Bad Wurzach. Dort biegen wir links ab und fahren bergauf bis zum Weiler Vogelherd. Dort biegen wir rechts ab in den Wald und fahren bis zum Weiler Pfänders, wo wir bergab (Achtung beschrankt!) zum Haslacher Stausee gelangen. Wir fahren am See vorbei wieder bergauf (Achtung beschrankt!) und biegen wieder links ab in den Wald. Aus dem Wald kommend fahren wir weiter bergab durch Kunenberg und wieder bergauf bis nach Steinental. Wir durchqueren den Ort und fahren Richtung Landstraße. Wir fahren rechts und ein kurzes Stück auf der Landstraße bevor wir links Richtung Rotengrund/Baniswald abbiegen. Wir folgen der Straße bis Nestbaum und passieren das Gasthaus Ochsen, das nur jeden 1. Sonntag im Monat geöffnet hat und dann mit seinen bekannten Hähnchen zum Pausieren einlädt. Wir überqueren die Straße und fahren bergab Richtung Wald. Wir folgen nun immer der Beschilderung „NBW“ (Nestbaumweg) bis wir im Aitracher Wald nach einer Abfahrt wieder Wassertretbecken und Wanderparkplatz erreichen. Wir fahren weiter Richtung Ortsmitte Aitrach, wo zum Beispiel die Gasthäuser Rössle, Hirsch oder Löwen zur abschließenden Einkehr einladen.




Tour 8 - Aitrach Über Steinental

Wir starten die Tour am Rathaus in Aitrach, fahren Richtung Mehrzweckhalle und weiter bergauf Richtung Aitracher Wald. Wir kommen am Wanderparkplatz und am Wassertretbecken vorbei und fahren nun immer bergauf durch den Wald bis auf knapp 690 m Höhe. Wir biegen links und wieder rechts ab, überqueren die Straße „Ochsensteig“ und fahren weiter bis zur nächsten Straße. Wir biegen rechts ab nach Treherz und fahren weiter bis zum Friedhof. Dort geht es nach rechts weiter bis zur Ortsmitte, wo wir links abbiegen und durch einen großen Torbogen fahren. Wir folgen der kleinen Straße bis Steinental. Am Ortseingang biegen wir rechts ab und fahren weiter bergab durch Kunenberg und bergauf bis zum Wald. Danach erreichen wir abwärts fahrend (Achtung beschrankt!) den Haslacher Stausee. Wir fahren am See vorbei wieder bergauf (Achtung beschrankt!) und biegen im Weiler Pfänders erst links und wieder rechts ab. Es geht im Wald immer bergab. In Mooshausen überqueren wir die Landstraße und fahren weiter bis zum Gasthaus Hirsch (leider geschlossen), wo wir gegenüber einen kleinen kurzen Feldweg nach unten fahren, der uns auf die Straße am Illerkanal bringt. An der Wehranlage biegen wir auf den Illerradweg ab. Kurz nach dem Wald liegt rechterhand wunderschön gelegen der Campingplatz „Park-Camping Iller“, der auch Nicht-Camper zur Rast mit selbstgemachtem Eis, Kaffee und kalten Getränken einlädt. Kinder freuen sich über einen Abenteuerspielplatz und Wasserspiele am Bach. Wir folgen der Straße bis zur Ortsmitte Aitrach, wo zum Beispiel die Gasthäuser Rössle, Hirsch oder Löwen zur abschließenden Einkehr einladen.