Hunde gehören im Ortsgebiet an die Leine

Hunde gehören im Ortsgebiet an die Leine

Bei der Gemeindeverwaltung gehen in letzter Zeit wieder vermehrt Beschwerden ein, dass Hunde im Ortsbereich frei herumlaufen.

Selbst wenn der Hundehalter seinen Hund als zutraulich kennt, kann für fremde Personen ein frei laufender Hund bedrohlich wirken. Auch kommt es bei unangeleinten Hunden immer wieder zu Vorfällen mit anderen Hunden. Wir bitten daher den Leinenzwang im Ortsbereich einzuhalten und weisen darauf hin, dass gemäß § 10 Abs. 3 der gemeindlichen Umweltschutzverordnung im Innenbereich auf öffentlichen Straßen und Gehwegen Hunde an der Leine zu führen sind. Auch ansonsten dürfen Hunde ohne Begleitung einer Person, die durch Zuruf auf das Tier einwirken kann, nicht frei herumlaufen.

Wir bitten alle Hundehalter ihrer Verpflichtung nachzukommen und ihre Hunde im Ortsgebiet an der Leine zu führen.

 

Meldepflicht für Hunde

Wer einen über drei Monate alten Hund hält und diesen noch nicht bei der Gemeinde gemeldet hat, muss diesen unter Angabe der Hunderasse bei der Gemeindekasse anzeigen. Endet die Hundehaltung, so muss man dies ebenfalls innerhalb eines Monats mitteilen. Wird ein Hund verkauft, so sind Name und Anschrift des Käufers anzugeben.

Seit dem 01.01.2020 gelten folgende Steuersätze:

  • Ersthund 66 Euro
  • Zweithund und jeder weitere Hund 132 Euro
  • Zwingersteuer (bis zu 5 Hunde) 132 Euro
  • Kampfhund 600 Euro

Fragen zur Hundesteuer beantwortet Ihnen gerne die Gemeindeverwaltung (Tel.: 07565 9800-15). Sie können noch nicht gemeldete Hund mit dem Formular „Antrag auf Anmeldung eines Hundes“ bei der Gemeindeverwaltung anmelden.

Zurück