Zukünftiger Betreiber der kommunalen Breitbandnetze ist die NetCom BW

 

Anschlussart FTTC:
Sobald die Kabelverzweiger und die aktive Technik von der NetCom BW angebunden und zusammengeschlossen sind, stehen über die vorhandenen Kupferanschlüsse – abhängig von der Entfernung zum Technikstandort – bis zu 50 Mbit/s zur Verfügung. Zwar befinden sich die Kupferleitungen noch im Eigentum der Telekom, für die schnellen Internetverbindungen und Breitband-Dienste wenden Sie sich dennoch bitte direkt an die NetCom BW (Netzbetreiber und Diensteanbieter).

Anschlussart FTTB:
Sobald die Glasfaserhausanschlüsse fertig realisiert sind und durch die aktive Technik von der NetCom BW angebunden und zusammengeschlossen sind, stehen über die zukunftsfähigen Glasfaserleitungen aktuell für Privatkunden Bandbreiten bis zu 300 Mbit/s zur Verfügung. Zur Beauftragung oder bei Fragen zu den schnellen Internetverbindungen und Breitband-Diensten, wenden Sie sich dennoch bitte direkt an die NetCom BW (Netzbetreiber und Diensteanbieter).


Die ersten Schritte zum Glasfaseranschluss

 

Damit der Provider NetCom BW Ihren Anschluss in Betrieb nehmen kann, sind die hier beschriebenen Schritte notwendig. Bitte führen sie diese vor dem angekündigten Installationstermin aus. Im Regelfall wurde bereits im Vorfeld ein Leerrohr bis zu Ihnen ins Haus verlegt. Darüber hinaus sollte bei Ihnen auch die Glasfaser bereits eingezogen sein. Dies erkennen Sie an der weißen Glasfaseranschlussbox (siehe Nr. 2 in der Grafik).

Hier haben wir für Sie die wichtigsten Schritte (siehe Grafik) abgebildet, sodass Ihr Glasfaseranschluss reibungslos in Betrieb gehen kann.

Die ersten beiden Schritte werden über den die Gemeinde Aitrach abgewickelt:

  1. LWL-Zuführung
  2. LWL-APL

Ansprechpartner für Glasfaseranschluss:
Gemeinde Aitrach
Schwalweg 10
88319 Aitrach

Herrn Johannes Simmler
Telefon: 07565-9800-14
E-Mail: johannes.simmler@aitrach.de

Ansprechpartner für Internet und Telefonie:
NetCom BW GmbH
Privatkunden
Telefon: 0800 3629 264
„Stichwort Zweckverband RV Glasfaseranschluss“
E-Mail: kundenmanagement@netcom-bw.de

Gewerbekunden
E-Mail: kmu@netcom-bw.de

Informationen zu den Produkten finden Sie auch unter www.netcom-bw.de

 

Die vier Schritte zu Ihrem Glasfaseranschluss

Schritt 1: Erfolgt durch den Grundstückseigentümer und Bauhof

Verlegung eines Leerrohres (mindestens DA 20 mm) mit Hauseinführung durch den Grundstückseigentümer.

Beauftragung Glasfaseranschluss bei der Gemeinde Aitrach (=Hausanschlussvertrag). Anschließend erfolgt die physische Anbindung des Leerrohres an das öffentliche Netz durch den Bauhof. Der Übergabepunkt zwischen öffentlicher und privater Leitung muss dabei zugänglich sein. Bitte nehmen Sie bezüglich dieser Anbindung mit der Gemeindeverwaltung, Herr Simmler, 07565 9800-14, johannes.simmler@aitrach.de Kontakt auf.

Schritt 2: Erfolgt durch die Gemeinde Aitrach im Rahmen des Hausanschlussvertrages

In dieses Leerrohr wird im zweiten Schritt ein Glasfaserkabel durch eine Montagefirma eingezogen. Weiterhin wird das Rohr an der Wand befestigt und es wird die Glasfaseranschlussbox montiert.

Zwischenritt:
Nun können Sie sich über einen Glasfaserhausanschluss bei der NetCom BW beraten lassen oder ihn direkt beauftragen.

Schritt 3: Erfolgt durch die NetCom BW

Bei Vertragsabschluss mit der NetCom BW wir dein Konverter installiert, der das Lichtsignal der Glasfaser in ein elektrisches Signal umwandelt.

Um den Anschluss in Betrieb nehmen zu können, sind nun folgende Vorbereitungen Ihrerseits zu treffen:

  • In unmittelbarer Nähe der Glasfaseranschlussbox ist ein Stromanschluss (mind. 1 Steckdose) notwendig. Über diese Steckdose wird der Konverter versorg
  • Möchten Sie die FritzBox (Modem) nicht im Keller haben, sondern beispielsweise im Büro im Erdgeschoss? Dann muss ein Leerrohr vom Installationspunkt im Keller zum gewünschten Raum vorhanden sein.
  • In dieses Leerrohr sollte ein Cat. 7-Kabel eingezogen werden und im Keller sowie im gewünschten Raum (z.B. Büro) mit einer Rj 45-Dose enden.
  • Auch die FritzBox braucht einen Stromanschluss am Aufstellpunkt. Für das Installieren des Stromanschlusses sollten Sie auf jeden Fall einen Fachmann kontaktieren.

Schritt 4:

Nachdem die Beauftrag und die Montagearbeiten erfolgt sind, bekommen Sie von uns einen Inbetriebnahmetermin mitgeteilt. An diesem Tag kommt dann ein Monteur vorbei und nimmt bei Ihnen die FritzBox in Betrieb.

Wir bedanken uns für die Beauftragung und wünschen Ihnen viel Spaß im „www“.